Startseite Über mich Bücherregal SuB Buchreihen Wunschliste Autoreninterviews Interaktives Bücherflohmarkt
[Rezi] NOW: Du bestimmst, wer überlebt - Stephan R. Meier
Veröffentlicht am: 18. Oktober 2017

ISBN: 9783328100492
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Penguin Verlag
432 Seiten, Klappbroschur
Preis: 13,00 €

*** Inhalt / Klappentext ***
Ein Mann streunt durch dichte Wälder, immer auf der Flucht vor herannahenden Drohnen, die seinen Tod bedeuten können. Sein Name ist Spark. Noch vor Kurzem wurde sein Leben von dem intelligenten Algorithmus NOW geregelt, und Spark hatte alles: Gesundheit, Sex, Nahrung. Doch dann entdeckte er, was hinter dem Tod seines Vaters steckt. Wie gefährlich die Allmacht NOWs ist. Und dass die Frau, die er liebt, verstoßen wurde – dorthin, wo jeden Tag das nackte Überleben auf dem Spiel steht. Damit beginnt Sparks Kampf. Für die Zukunft der Welt. Für die Liebe seines Lebens.

 
*** Meine Meinung ***
Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, hatte es mich total angesprochen und mir war klar, dass ich es unbedingt lesen MUSS.
Der Anfang des Buches hatte mich auch nicht enttäuscht und ich war sehr gespannt, wie es weitergehen würde - und vor allem, warum Spark nicht mehr in Eden, sondern in der Wildnis war. Doch bis der Leser das erfahren durfte, musste er zunächst den größten Teil des Buches »überstehen«. Den Teil, den man getrost kürzen oder gar ganz welassen könnte. Der Grund dafür ist, dass dieser Teil zum einen sehr langatmig war (ich erinnere mich an ein Kapitel, das etwa dreißig Seiten umfasste und in dem es ausschließlich um ein Frage-und-Antwort-Spielchen in einer Talkshow ging). Zum anderen ist vor allem dieser Teil, aber im Prinzip sogar das komplette Buch, extrem sprunghaft in Zeiten, Szenen und Handlungssträngen. Für mich blieben nach dem Lesen zudem viele offene Fragen offen. Warum hat der eine Charakter später auf einmal einen ganz anderen Namen? Warum ist das Ende so abgehakt (davon abgesehen, dass der Schluss mir eh wie im Schnellvorlauf vorkam)? Gibt es dazu einen Folgeband oder ist es gewollt, dass der Leser im Ungewissen bleibt?
Alles in allem hat mich das Buch leider nicht gefallen, obwohl ich die Idee sehr interessant fand. Aber an der Umsetzung hat es leider sehr gehapert. Ich musste mich - gerade im lagatmigen Part - stellenweise richtig durchquälen und hatte das Buch tatächlich für einige Zeit zur Seite legen, ehe ich es schließlich zu Ende gelesen habe.

 
*** Ich gebe diesem Buch ***

 
Ich danke dem Penguin Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
 
Kategorie: Rezension | Tags: Rezension                  


Hinterlasse einen Kommentar:

Name:
E-Mail:
(nicht öffentlich!)
Webseite (mit http://):
Kommentar:

 

*** (c) 2007-2017 by Auroras kleine Bücherwelt - Impressum ***