[Rezi] DREAM ON: Marionetten - Nikolas Stoltz
Veröffentlicht am: 24. Juli 2018

ISBN: B07D92CJ46
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: FeuerWerke Verlag
342 Seiten, eBook
Preis: 3,49 €
 
Dieses Buch ist der 2. Band der DREAM ON-Reihe

Lena Delago erlebt ihre schwärzeste Stunde, als Senator Howard Jackson auf einer Wahlkampfveranstaltung vor ihren Augen erschossen wird. Warum hat sie nicht reagiert, obwohl sie für die Sicherheit des Senators verantwortlich war und sie den Attentäter beobachten konnte?
Zusammen mit der Reporterin Christina Porter und dem Traumdesigner Nick Quentin nimmt sie die Spur des Killers auf und stößt auf eine Verschwörung, die ihre Vorstellungskraft übersteigt.
Auch im finalen Teil 2 der DREAM ON Reihe stehen der Computerspezialist Nick Quentin und die Polizistin Lena Delago wieder einer scheinbar unangreifbaren Großmacht gegenüber, die die Welt, wie sie heute ist, in ihren Grundfesten erschüttern könnte. Beide Teile der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden, es wird jedoch empfohlen, mit Teil 1 »Tödliche Träume« zu beginnen.

 
 
Sobald ich gelesen habe, dass der zweite und zugleich der finale Teil von DREAM ON erscheint, wusste ich, dass ich diesen zeitnah lesen muss. Denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Sofort war ich wieder mitten in der Handlung drin, als wenn es kein halbes Jahr her wäre, dass ich den ersten Band dieser Dilogie gelesen hätte. Außerde hat sich direkt einer meiner Wünsche, die ich nach dem Lesen von »Tödliche Träume« hatte, erfüllt: Die DREAMSSPHERE wurde und wird erweitert und beschränkt sich nun nicht mehr nur auf Venedig. Das Beste für mich ist nun natürlich, dass es dort ab sofort auch einen Vergnügungspark gibt. Hätte ich die Möglichkeit, DREAM ON zu nutzen, würde ich vermutlich die ganze Zeit über mit der Holzachterbahn fahren.
Ansonsten beginnt der zweite Band wieder genauso spannend, wie der erste geendet hatte. Teilweise wurde es sogar so spannend, dass sich mein Herzschlag gleichzeitig mit meiner Lesegeschwindigkeit erhöhte. Zugleich hielt ich den Atem an. Nikolas Stoltz schafft es sehr gut, die Kapitel oftmals mit einem Cliffhanger enden zu lassen - teilweise gepaart mit einem Perspektivwechsel. Denn in diesem Buch gibt es zwei parallel verlaufende Handlungsstränke: einmal von Nick und einmal von Lena.
Apropos Nick: Ich fand ihn im zweiten Band noch sympathischer, weil er endlich nicht mehr alles hingenommen, sondern auch mehr hinterfragt hat. Überhaupt fand ich das Zwischenspiel der Charaktere sehr gut. Hier ist es nicht nur einer mit den Supereinfä, sondern jeder hat mal eine zündende Idee bzw. läuft schon mal in eine Gedankensackgasse.
Wie schon in meiner Rezension zum ersten Band gesagt, finde ich das Thema, das in DREAM ON behandelt wird, unglaublich faszinierend. Vor allem ist es erschreckend realitätsnah: komplette Überwachung, Manipulation des Unterbewusstseins.
Mir hat der zweite Band sogar noch besser gefallen als der erste.

 

 
Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!
 
Kategorie: Rezension | Tags: Rezension   Buchreihe   Thriller              


Hinterlasse einen Kommentar:

Name*:
E-Mail:
(nicht öffentlich!)
Webseite (mit http://):
Kommentar*:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine hier angegebenen Daten gespeichert werden. Datenschutz
* Pflichtfelder

 

*** (c) 2007-2018 by Auroras kleine Bücherwelt - Impressum - Datenschutz ***